Adresse:

Jessica Spengler

dipl. zert. Hypnose- & Gesprächstherapeutin

Wahlenstrasse 41

4242 Laufen

Kontakt:

+41 77 447 04 70

©2020 liberamente

HÄUFIGE GESTELLTE FRAGEN

BIN ICH IN DER HYPNOSE OHNMÄCHTIG?

Natürlich nicht. Die hypnotische Trance ist ein ganz natürlicher Zustand, den Du täglich mindestens zweimal erlebst: Kurz vor dem Aufwachen und vor dem Einschlafen. Du wirst mich zu jeder Zeit hören können.

GEBE ICH WÄHREND DER HYPNOSE MEINE KONTROLLE AB?

Nein. Du kannst während der Hypnose nichts tun, was gegen Deinen Willen spricht. Du behältst also die Kontrolle und könntest die hypnotische Trance sogar jederzeit selbstständig beenden, wenn Du das so möchtest.

WERDE ICH WÄHREND DER HYPNOSE MEINE TIEFSTEN GEHEIMNISSE ERZÄHLEN?

Du erzählst während einer Hypnosetherapie nur soviel, wie Du möchtest. Mein Ziel liegt nicht darin, Deine Geheimnisse zu entlarven, sondern Dir dabei zu helfen, aus einer belastenden Angelegenheit zu schlüpfen. Während der hypnotischen Trance könnte man sogar lügen, da die Gehirnaktivität erhöht ist und somit die Kreativität gefördert wird.

BIN ICH HYPNOTISIERBAR?

Jeder Mensch mit gewöhnlichen IQ ist hypnotisierbar. Wir alle erleben diesen natürlichen, hypnotischen Zustand täglich. Die einzigen drei Voraussetzungen für eine hypnotische Therapiesitzung sind: der Wille hypnotisiert zu werden, der Glaube an die Hypnose und deren Wirksamkeit, sowie das Vertrauen gegenüber dem Hypnosetherapeuten.

IST ES MÖGLICH, DASS ICH IN DER HYPNOTISCHEN TRANCE STECKEN BLEIBE?

Nein, das ist nicht möglich. In der hypnotischen Trance kann es zwar mal vorkommen, dass Du so sehr entspannt bist, und dabei sogar einschläfst. Deine Gehirnströme werden sich jedoch ganz automatisch regulieren und Du wirst von selbst wieder aufwachen können.

MUSS ICH IN DER HYPNOSE IMMER MIT MEINER VERGANGENHEIT ARBEITEN?

Hingegen vieler Hypnosetherapie-Wellen bin ich der Meinung, dass es nicht immer notwendig ist, die ganze Vergangenheit nochmals durchzuarbeiten, um heute freier leben zu können. Du alleine entscheidest im Vorgespräch, ob Du mit Deiner Vergangenheit arbeiten möchtest oder wir eine andere Hypnose-Methode anwenden.

WIEVIELE SITZUNGEN BENÖTIGE ICH?

Das kann man pauschal nicht beantworten. Einige Klienten-/innen verspüren bereits nach nur einer Hypnosesitzung eine deutliche und ausreichende Verbesserung. Wieder andere Klienten-/innen nähern sich schrittweise dem Ziel. Im generellen benötigt man im Vergleich zu anderen Therapieformen deutlich weniger Sitzungen.

WANN BEGINNT DIE HYPNOSE ZU WIRKEN?

Wenn Du Dich auf die Hypnosetherapie einlässt, wirst Du früher oder später eine Wirkung wahrnehmen. Wann diese Wirkung eintrifft, ist sehr unterschiedlich. Damit die Wirkung eintrifft, verstärkt wird und auch anhält, bekommst Du von mir eine Selbsthypnose-Anleitung zur Hand. So kannst Du dir täglich selbst helfen, die gewünschte Wirkung zu erlangen.

WORAN ERKENNE ICH DEN HYPNOTISCHEN ZUSTAND?

Während Du in der hypnotischen Entspannung verweilst, bemerkst Du vielleicht, wie Deine Augenlider zu flattern beginnen, Du eine tiefere Atmung einnimmst, leichte Zuckungen wahrnimmst oder auch wie Dein Schluckreflex abnimmt. Dies und weitere Phänomene können beobachtet werden (ist keine Voraussetzung!).

GIBT ES GEFAHREN ODER KONTRAINDIKATIONEN?

Unter gewissen Umständen, kann keine Hypnosetherapie durchgeführt werden. So darfst Du vor der Hypnosesitzung weder unter Drogen- noch unter übermässigem Medikamenteneinfluss stehen. Solltest Du an einer schweren, psychischen Krankheit leiden, muss ich vorher mit Deinem behandelnden Arzt/Psychotherapeuten Rücksprache halten. Sollte eine Schwangerschaft bestehen, muss ich dies im Vorfeld erfahren. All diese und weitere Fragen klären wir zusammen im Vorgespräch.