Fühlst Du Dich erschöpft und niedergeschlagen?

Fehlt Dir in letzter Zeit die Lust und Lebensfreude?

Fragst Du Dich, ob Deine Symptome eine Depression oder Burnout bedeuten?

Suche nicht weiter nach dem Problem, sondern finde die LÖSUNG!

 

Wir alle kennen sie: Schlechte Tage, an denen alles schwarz scheint, wir erschöpft und lustlos sind und am liebsten den ganzen Tag liegen bleiben. Wenn es sich hierbei nur um ein paar wenige Tage handelt, sprechen wir noch nicht von einem Burnout oder einer depressiven Episode. Erstreckt sich diese schwere Phase jedoch um einen längeren Zeitraum, geht es meist nicht mehr ohne professionelle Hilfe aufwärts. Heute gehören depressive Erkrankungen zu den häufigsten Krankheitsbildern weltweit. Etwa jeder Fünfte erkrankt im Laufe seines Lebens mindestens einmal an einer Depression oder Burnout.

Welches sind die typischen Sypmptome einer Depression, oder auch eines Burnouts?

Zu den Haupt-Symptomen zählen:

  • Andauernde gedrückte, depressive Stimmung. Das heisst, das Gefühl der inneren Leere.

  • Lustlosigkeit und Interessensverlust. Die Stimmung ist selbst durch Zuspruch aus dem Umfeld nicht aufzuhellen.

  • Ständige Müdigkeit und Antriebsmangel.

Zusatzsymptome sind:

  • verminderte Konzentration und Aufmerksamkeit

  • vermindertes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen

  • Schuldgefühle

  • Hoffnungslosigkeit im Sinne von negativen, pessimistischen Zukunftsperspektiven

  • Suizidale Gedanken

  • Schlafstörungen

  • verminderter Appetit

All diese Symptome können auf eine Depression/Burnout hinweisen. Es kann jedoch auch etwas anderes dahinter stecken. Daher ist eine Abklärung beim Arzt empfehlenswert.

Wie unterscheidet sich ein Burnout von einer Depression?

Bislang gibt es keine einheitliche Definition für ein Burnout. Die Sypmptome eines Burnouts gehen mit den Anzeichen einer Depression fliessend einher. Daher ist es fraglich, ob ein Burnout als eigenständige Krankheit zählt. Unter Fachleuten wird stattdessen lieber die Bezeichnung der Erschöpfungsdepression verwendet.

Burnout ist vielmehr zu einem Modewort unter den leistungsorientierten Arbeitnehmern geworden.

Und warum?

Weil das Wort "Burnout" für die meisten Arbeitenden weniger schwer wiegt, wie der Begriff "Depression". Es klingt für viele einfacher zu sagen "Ich habe ein Burnout", statt "Ich leide an einer Depression".

Burnout klingt in den Ohren vieler nach einem fleissigen, karriereorientierten und zielstrebigen Arbeitenden. Einem, der bis ans Limit leistet, sich folgedessen ausgebrannt fühlt und eine Auszeit benötigt.

Die gefühlte Leere und Schwere eines sogenannten Burnouts unterscheiden sich nicht mit denen einer depressiven Verstimmung.

Weshalb eignet sich die therapeutische Hypnose so gut bei Depressionen oder Burnouts?

Mit der Hypnosetherapie arbeiten wir direkt mit Deinem Unterbewusstsein - Deinem tiefsten Innern. So kann Dich die Hypnosetherapie (komplementär zur ärztlichen Behandlung) u.a. dabei unterstützen:

  • die Ursache für die Depression/Burnout aufzulösen

  • Licht in die Dunkelheit zu bringen

  • vermeintlich verlernte Gefühle wie Glück, Liebe und Freude wieder zu fühlen

  • Energie und neuen Lebensmut zu erlangen

  • einen erholsamen Schlaf zu finden

 

Im Gegensatz zu psychotherapeutischen oder psychiatrischen Behandlungen, genügen bei der Hypnosetherapie meist schon wenige Sitzungen, um die negativen Gedanken und Sorgen leichter werden zu lassen.

Wie muss ich mir die Hypnosetherapie bei einer depressiven Verstimmung/Burnout vorstellen?

Im Vorgespräch erarbeiten wir zusammen Dein aktuelles Anliegen und vorallem Dein Ziel. Ich möchte das Vorgespräch so kurz wie möglich, so lange wie nötig halten (ca. 20 Minuten). Dabei stelle ich Dir gezielte Fragen, um so herauszufinden, was Du benötigst und was Dir guttut.

Nach dem Vorgespräch begleite ich Dich in eine tiefe Entspannung (hypnotische Trance). Du wirst Dich angenehm müde und entspannt fühlen. Jetzt haben wir direkten Zugang zu Deinem Unterbewusstsein. Hier begleite ich Dich mit gezielten Fragen auf eine Reise durch Dein  Inneres. Nun können wir die mögliche Ursache Deiner Depression/Burnout aufdecken und neu bewerten. Wir verankern Deine im Vorgespräch definierten Wunschgefühle (z.B. mehr Energie, Freude) und erarbeiten für Dich neue Wege, um diese guten Gefühle in Zukunft mit Leichtigkeit wieder zu aktivieren.

Kurzum: Dein Mindset wird neu programmiert.

Übrigens behältst Du während der gesamten Hypnosetherapie die volle Kontrolle. Du wirst mich immer hören können, antworten können und selbst aus der hypnotischen Trance "erwachen", wenn Du das möchtest.

Hypnose kann Dir - komplementär zur ärztlichen Behandlung - dabei helfen, wieder Licht ins Dunkle zu bringen, positive Gefühle zu fühlen und wieder Energie in deinen Alltag fliessen zu lassen. Ich kann Dich dabei unterstützen, negative Gedanken und Sorgen leichter werden zu lassen und Dir somit wieder den Freiraum für schöne Gedanken schenken.

Du möchtest Deinen Termin direkt online buchen?
  • Therapiesitzung vor Ort in meiner Praxis

  • Dauer ca. 1h / Skype o. Facetime (online keine regressive Therapie)

 

Burnout & Depression

Raus aus der Abwärtsspirale

Also:

Mach Schluss mit der Suche nach der Definition von Depressionen und Burnouts, beende die nichtssagenden Online-Tests für Depressionen, kümmere Dich nicht weiter um die ganzen möglichen Symptome.

Stattdessen:

Beginne zu Handeln! Komm von Deiner passiven Rolle wieder in Deine aktive Rolle!

©2020 liberamente

Adresse:

Jessica Spengler

dipl. zert. Hypnose- & Gesprächstherapeutin

Wahlenstrasse 41

4242 Laufen

(nur 20 Min. von Basel)

  • Facebook
  • Grau Icon Instagram
  • LinkedIn Icon

Kontakt: